Kunstprojekt „lasst uns unsere Welt bunt färben“ startet am 12. November im Wietzer Jugendtreff

Gemeinsam Kunst zu gestalten, kann Teilhabe und Begegnung auch unabhängig von Sprache befördern. Das "Kunstprojekt - Lasst uns unsere Welt färben" möchte Integration durch Malen für Kinder und Mütter mit und ohne Migrationshintergrund in der Gemeinde Wietze ermöglichen.

Das Projekt ist für acht Kinder angedacht und findet an fünf Terminen in Wietze statt. Der Dozent Rolf Czybulka vermittelt verschiedene Maltechniken und bietet den Kindern einen Raum, sich kreativ auszudrücken. Das Projekt richtet sich an Kinder ab sechs Jahren.

Am zwei Terminen nehmen ebenfalls die Mütter mit und ohne Zuwanderungsgeschichte teil. Sie unterstützen ihre Kinder und erhalten die Gelegenheit, die anderen teilnehmenden Mütter mit ihren Kindern kennenzulernen. So können über das Projekt hinaus weitere Kontakte der Familien und weitere gegenseitige Unterstützungen angebahnt werden.

Keine Mitarbeiter gefunden.