"STOPP! Ich wehre mich!" Selbstbehauptungskurs für Schüler

Für Kinder wird es mit wachsender Unabhängigkeit notwendig, dass sie sich selbst schützen können und an Selbstbewusstsein gewinnen. Die Wietzerin Jana Behme hat sich dafür eingesetzt, dass der Selbstbehauptungs-Kurs „STOPP! Ich wehre mich!“ im kommenden September in Wietze angeboten wird. „Mein Sohn wurde im vergangenem Jahr eingeschult. Ich möchte, dass die Kinder gut vorbereitet sind, wenn sie sich auf den Schulweg machen. Sie können im geschützten Rahmen üben, wie sie sich in gefährlichen Situationen verhalten müssen.“ Das Kursprogramm gibt es seit über 17 Jahren und ist unter der Leitung des Pädagogen Frank Henning zu einem System für erfolgreiche Vermittlung von Selbstbehauptung und –verteidigung in mehreren Bundesländern geworden.

Der Veranstalter möchte den Kindern das Gefühl von Selbstvertrauen, eigener Stärke und Sicherheit zu vermitteln - für den Alltag, aber auch in besonderen Bedrohungslagen. Insbesondere ängstliche und zurückhaltende Kinder benötigen in diesen Bereichen meist Unterstützung und profitieren von der Gruppenarbeit.

Unterstützt wird das Projekt in der Organisation und Durchführung vom Familienbüro der Gemeinde Wietze. Der Kurs findet aufgrund der großen Nachfrage in zwei Gruppen ab dem 07.09.2021 an insgesamt sechs Terminen im Bürgersaal des Rathauses statt. Rückfragen sind über das Familienbüro unter 05146-50719 und unter sonja.wohlt@wietze.de möglich.

Keine Mitarbeiter gefunden.