Inhalt
Inhalt

Grundsteuer

Ansprechpartner/in
Uta BauseStandort anzeigen
Rathaus Wietze, Zimmer 14 // EG
Steinförder Straße 4
29323 Wietze
Telefon: 05146 507-26
Telefax: 05146 507-11
E-Mail:

Aufgaben:
Zentrale Buchhaltung, Grund- und Hundesteuer

photo

Allgemeine Informationen
Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (auch Objektsteuer genannt). Sie knüpft an das Eigentum, die Beschaffenheit sowie den Wert eines Grundstücks an. Sie wird von der zuständigen Stelle erhoben, auf deren Gebiet der Grundbesitz liegt. Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz.   Grundbesitz sind
  • land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A),
  • Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).
Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte. Der Einheitswert bildet die Grundlage für den Steuermessbetrag. Die zuständige Stelle beschließt mit der Haushaltssatzung den Hebesatz und erlässt den Grundsteuerbescheid. Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz bildet die zu entrichtende Steuer. Liegt vom Finanzamt kein Einheitswertbescheid vor, kommt die Ersatzbemessung zur Anwendung.


Über die persönliche und sachliche Steuerpflicht entscheidet das Finanzamt Celle durch Festsetzung des Einheitswertes auf der Grundlage der Angaben des Eigentümers und durch Festsetzung des Steuermessbetrages. Dieser wird aus dem Einheitswert des Grundstückes und der Steuermesszahl gebildet, und dem Steuerschuldner durch den Grundsteuermessbescheid bekannt gegeben. Die Gemeinde Wietze erhält von dem Messbescheid eine Durchschrift. Erst bei Vorliegen dieses Grundsteuermessbescheides des Finanzamtes kann der Grundsteuerbescheid durch die Gemeinde Wietze erstellt werden. Das kann zur Folge haben, dass die Heranziehung zur Grundsteuer rückwirkend für mehrere Jahre vorgenommen wird.

Die Gemeinde Wietze ist an die Festsetzungen des Finanzamtes gebunden. Einwendungen bzw. Einsprüche gegen den Grundsteuermessbescheid und den Einheitswertbescheid können deshalb nur bei dem

Finanzamt Celle
Postfach 1107
29201 Celle
Tel.: 05141/915-0

geltend gemacht werden.

Für die Festsetzung der Grundsteuer wird der für das jeweilige Kalenderjahr festgesetzte Hebesatz mit dem Grundsteuermessbetrag multipliziert.

Der Hebesatz für Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft – Grundsteuer A – und für das übrige Grundvermögen – Grundsteuer B – beträgt 390 Prozent.

An wen muss ich mich wenden?
Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in dessen Bezirk das Grundstück belegen ist.
Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

 

Die Grundsteuer ist zu je einem Viertel des Jahresbetrages am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und am 15. November zu entrichten.
Die Quartals-Fälligkeiten bei der Grundsteuer können auf Antrag für das folgende Kalenderjahr in eine Jahresfälligkeit umgewandelt werden. Die gesamten Beträge sind dann zum 1. Juli des jeweiligen Jahres fällig.

Die im Abgabenbescheid ausgewiesenen Beträge sind zu den vorgenannten Fälligkeitsterminen an die Gemeinde Wietze unter Angabe des Kassenzeichens zu überweisen. Sie können die Beträge aber auch bequem abbuchen lassen (siehe unten: Sepa-Basis-Lastschriftmandat).

Die Grundsteuer ist eine Jahressteuer, d. h. sie wird jeweils für ein Kalenderjahr erhoben. Maßgebend sind die Grundstücks- und Eigentumsverhältnisse zu Beginn eines Kalenderjahres. D.h. im Falle eines Grundstücksverkaufs endet die Steuerpflicht nach den Vorschriften des Grundsteuergesetzes erst mit Ablauf des Kalenderjahres. Das Finanzamt hebt den Messbescheid entsprechend zum 31. 12. des Verkaufsjahres auf. Die Regelungen des Kaufvertrages sind insoweit nicht entscheidend.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Nähere Auskünfte z.B. über die Berechnung und Höhe der Grundsteuer erteilt das Finanzamt.

Zurück