Inhalt
Inhalt

Gewerbesteuer

Ansprechpartner/in
Janneke KämpfertStandort anzeigen
Rathaus Wietze, Zimmer 17 // EG
Steinförder Straße 4
29323 Wietze
Telefon: 05146 507-32
E-Mail:

Aufgaben:
Controlling, Gewerbesteuer

photo

Allgemeine Informationen

Der Gewerbesteuermessbescheid des Finanzamts ist der Grundlagenbescheid für die Festsetzung der Gewerbesteuer und der Gewerbesteuervorauszahlungen durch die zuständige Stelle. Die Gewerbesteuer errechnet sich aus der Multiplikation des Gewerbesteuermessbetrages mit dem Hebesatz, der von der hebeberechtigten zuständigen Stelle festgelegt wird.


Auf die von den Finanzämtern in den Grundlagenbescheiden übermittelten Messbeträge wendet die Gemeinde den für den Erhebungszeitraum jeweils gültigen Hebesatz an.

Der Hebesatz der Gemeinde Wietze beträgt derzeit 390 Prozent.

Die so ermittelte Gewerbesteuer wird durch einen Gewerbesteuerbescheid festgesetzt.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage
  • Abgabenordnung
  • Realsteuererhebungsgesetz
  • Haushaltssatzung der Gemeinde Wietze
Anträge / Formulare

Die zur Erstellung der Gewerbesteuererklärung notwendigen Papierformulare erhalten Sie bei der zuständigen Stelle oder auf den Internetseiten der Oberfinanzdirektion Niedersachsen.

Was sollte ich sonst noch wissen?


Die Zahlungstermine ergeben sich aus den Steuer- bzw. Zinsbescheiden. Es empfiehlt sich, der Gemeinde Wietze eine Einzugsermächtigung zu erteilen (siehe unten: Sepa-Basis-Lastschriftmandat).

Zurück